Umweltnutzen eines Hausmanagers im progressiven Energieszenario SIEC 2035
Newsletter Februar 2018

Durch den Einsatz von dezentralen Leistungsmanagern (Hausmanagern) kann ein massiver Ausbau der Netzinfrastruktur für die zukünftige Elektrizitätsversorgung insbesondere auf Ebene Niederspannung vermieden werden. Das ist auch für die Umwelt gut, weil weniger Ressourcen wie Kupfer für den Ausbau benötigt werden. Im Projekt Regionaler Energieverbund der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) leisten wir einen Beitrag zur Umsetzung der Schweizer Energiestrategie 2050. Das Projekt widmet sich den Chancen und Risiken von regionaler Kooperation von Energiedienstleitungsunternehmen aus technischer, psychologischer und ökologischer Perspektive. Letztere steht im Zentrum unseres vorliegenden Beitrags. Heute wird die Bandleistung der Stromversorgung von Kraftwerken bereitgestellt, welche fossile und nukleare Energieträgern mit...

Read More