Der Einfluss der Zeitschritte auf die Eigenverbrauchsrate und den Autarkiegrad für Gebäude

Üblicherweise wird die Energiebilanz eines Gebäudes auf Basis von Jahressummen gemacht. Der Jahresertrag einer Photovoltaikanlage (PV-Ertrag) wird dem gesamten Energiebedarf gegenübergestellt. Ist der Ertrag grösser als der Bedarf spricht man von einem Plusenergiegebäude. Soll jedoch bestimmt werden welcher Anteil des PV-Ertrags direkt im Gebäude verbraucht wird, muss dies mit kleineren Zeitschritten gemacht werden. Hierfür eignen sich Zeitschritte von max. einer Stunde oder kleiner, damit die ungleiche Solareinstrahlung im Tagesverlauf berücksichtigt wird. D.h. es wird z.B. jede Stunde geschaut, ob der PV-Ertrag grösser oder kleiner ist und damit der direkt verbrauchte Anteil der PV-Ertrags bestimmt. Wird dieser Anteil auf den...

Read More