Biogas zur dezentralen Energieversorgung in der Bergzone Nepals

Feuerholz ist in vielen Dörfern in der Bergzone Nepals nach wie vor die wichtigste Energiequelle. Fast alle Haushalte über 2’500 m ü. M. verwenden ausschliesslich Feuerholz zum Kochen und als Wärmequelle im Winter, was aber auch mit ökologischen und sozialen Problemen verbunden ist. Die Hochschule für Life Sciences der FHNW (HLS-FHNW) untersucht Möglichkeiten, mittels Biogasproduktion aus organischen Substraten wie Kuhmist und menschlichen Fäkalien zu einer dezentralen und diversifizierten Energieversorgung beizutragen. In entlegenen und armen Haushalten der Bergzone Nepals stehen kaum Alternativen zu Feuerholz als Energiequelle zur Verfügung und offene Feuerstellen im Haus sind nach wie vor verbreitet. Dies ist...

Read More