Der Umweltnutzen eines Hausmanagers – Entscheidet Intelligenz oder Material über eine umweltfreundlichere elektrische Energieverteilung?

In einer aktuellen Studie der FHNW wurden der Umweltnutzen und der Einfluss eines Hausmanagers für die Netzinfrastruktur untersucht und dem konventionellen Netzausbau gegenübergestellt. Das Energieszenario für das Jahr 2035 berücksichtigte nicht nur Klimaauswirkungen, sondern auch die gesamte Umweltbelastung der Schweizer Stromversorgung. Durch den Einsatz von Hausmanagern kann ein massiver Ausbau der Netzinfrastruktur insbesondere auf der Ebene Niederspannung vermieden werden. Durch den Umstieg von fossilen und nuklearen Energieträgern, auf volatile wetter- und saisonabhängige Stromerzeugung aus Sonnenlicht und Wind, die zeitlich als Überangebot oder Defizit verfügbar sind, ändern sich die Anforderungen an die Netzinfrastruktur. Infolge zunehmender Elektromobilität werden sich auch die...

Read More